NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 28/03 vom 09.07.2003

POP

Roxy Music: Live

Eagle/Edel

Lang hat es gedauert, bis die Roxy-Show der Comeback-Tour 2001 auf zwei Silberlingen dokumentiert wurde. Das Warten hat sich gelohnt: Zunächst enhält "Live" keinen Ausschnitt, sondern das gesamte furiose Konzert, wie es sich etwa im Gasometer abgespielt hat. Da die ganze Tour mitgeschnitten wurde, konnte man jeweils auf die besten Versionen zurückgreifen (vom Wien-Konzert ist immerhin "Mother of Pearl" inkludiert, während London mit "Avalon" vorlieb nehmen muss). Der Sound ist wunderbar klar und druckvoll, die Songauswahl mit ihrem Fokus auf der Frühzeit der Band sowieso tiptop - und insofern stimmt schon, was der Sticker auf der CD-Hülle behauptet: "The Best of Roxy Music - Live in Concert".

SEBASTIAN FASTHUBER

The Polyphonic Spree:

The Beginning Stages of ...

679/Warner

Die 24-köpfige texanische Popsekte The Polyphonic Spree versteht die Erde nicht als Jammertal, sondern als einen paradiesischen Ort der Liebe und des Glücks. Leicht entrückt und doch über


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige