Alles muss raus

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 28/03 vom 09.07.2003

SCHLUSSVERKAUF. Zumindest in den Geschäften ist der Sommer schon wieder vorbei.

Das Gute ist ja, dass in Wien - verglichen mit anderen Städten - der Sommer schon wieder vorbei ist, kaum dass er angefangen hat. Zumindest in den Geschäften wird Sommerbekleidung (aber auch Möbel und andere Dinge, die nicht unbedingt saisonal abhängig sind) spätestens ab Ende Juni günstiger angeboten: Sommerschlussverkauf ist. Echte Angebotsjäger wissen natürlich, dass sie erst zugreifen werden, wenn die Reduktion die Minus-fünfzig-Prozent-Marke deutlich überschreitet. Genau das ist jetzt der Fall. Bis zu siebzig Prozent weniger zahlen sich in der gehobeneren Bekleidungs-Kategorie langsam aus. Denn da kostet dann zum Beispiel ein schickes Teil von Diesel ungefähr so viel wie der Nachbau bei der günstigen Konkurrenz zum regulären Preis. Dafür bekommt man Shirts, Kleider, Hosen und Hemden bei H&M, Mango oder Zara wiederum zum Minipreis.

Bekleidung für unter zehn, teilweise sogar unter fünf Euro


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige