Die Gegenwart der Zukunft

Extra | HELMUT PLOEBST | aus FALTER 28/03 vom 09.07.2003

[8:TENSION]. Die ImPulsTanz-Nachwuchsreihe bringt auch heuer acht junge Choreographinnen und Choreographen nach Wien. Sie sind drei Wochen lang Gäste des Festivals, präsentieren ihre Arbeiten, tauschen Erfahrungen aus und haben eine gute Zeit.  

Sie sind heute bereits die Choreographen von morgen. Ihre Ideen gestalten jetzt die Vorstellungen davon, wie sich der Tanz, die Tanzperformance und die an tänzerischen Konzepten orientierte Performance künftig gestalten werden. Manche der heute zwanzig- bis dreißigjährigen Tanzschaffenden werden als "Stars" gehandelt, einige werden zu anerkannten Künstlern, und viele laufen Gefahr, in den Wirbeln der Marktströme den ihnen zustehenden Platz nicht zu erhalten. In der Reihe [8:tension] versucht das Festival ImPulsTanz heuer zum dritten Mal, einige der interessantesten Positionen aus dem wachsenden Pool von aufstrebenden europäischen Tanzschaffenden sichtbar zu machen.

  Der Weg von der ersten Idee zur ersten Aufführung ist meist relativ


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige