Strange Days

Extra | KARIN CERNY | aus FALTER 28/03 vom 09.07.2003

LA LA LA HUMAN STEPS. Bei der extremen Truppe aus Kanada wird sogar Spitzentanz zu Hochleistungssport. Unter der kühlen Perfektion brodelt heftige Leidenschaft.

Man muss nicht Tanzfan sein, um La La La Human Steps schon begegnet zu sein (obwohl man bei ImPulsTanz schon auch mehrmals Gelegenheit dazu hatte). Für David Bowie hat La-La-La-Gründer Édouard Lock 1990 die "Sound and Vision"-Tour choreographiert, bei Frank Zappas E-Musik-Projekt "The Yellow Shark" 1992 tanzten sie mit, und der kraftstrotzende Blondschopf Louise Lecavalier - fast zwanzig Jahre lang Aushängeschild der Gruppe - hat in Kathryn Bigelows Millenniums-Film "Strange Days" mitgespielt.

  La La La Human Steps sind, was nur wenigen Tanzensembles gelungen ist, ziemlich unverkrampft Teil einer Popkultur geworden. Nicht nur durch ihre wild auftoupierten Haare haben sie die MTV-Ästhetik der Achtziger auf die Bühne gebracht. Ihre Choreographien trugen Namen, die wie Songtitel klingen: "Lily Marlène dans la jungle" hieß


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige