MEDIA-MIX

Medien | aus FALTER 29/03 vom 16.07.2003

Raubkopien Mit Blick auf die eigenen Verkaufszahlen meldet die Musikindustrie besorgt eine Zunahme professioneller Musikpiraterie: Im Vorjahr wurden rund 1,1 Milliarden Stück raubkopierter CDs verkauft. Damit hat sich die Zahl in den letzten drei Jahren mehr als verdoppelt. Nicht berücksichtigt sind dabei die illegalen Downloads aus dem Netz. Der Tonträgermarkt schrumpfte zum dritten Mal in Folge, im letzten Jahr um sieben Prozent auf 32 Milliarden Dollar.

TV-Handy Der japanische Elektronikriese NEC hat einen Prototypen eines Handys vorgestellt, das auch als TV-Empfänger dient. Das Modell soll den Empfang von terrestrischem Digital-TV ermöglichen. Das Fernsehhandy verfügt über ein Farbdisplay und soll in rund zwei Jahren auf den Markt kommen. Größtes Problem der Entwickler ist die Akkulebensdauer, die beim TV-Empfang derzeit noch bei lediglich einer Stunde liegt.

 

Rufnummer Die Mobilfunkbetreiber sowie die Regulierungsbehörde haben zusammen mit dem Infrastrukturministerium einen Konsens zum Thema Rufnummernmitnahme gefunden. Damit wird die Mitnahme der eigenen Telefonnummer samt Vorwahl zu einem anderen Betreiber möglich. Dabei sollen für den Kunden möglichst wenig Umstände anfallen - so wird die maximale Übertragungsdauer mit drei Tagen festgesetzt, außerdem muss sich der Kunde im Falle eines Wechsels nur mit dem neuen Mobilfunkbetreiber herumschlagen.

Tablet-PCs finden derzeit eher müden Absatz: Grund ist der hohe Preis der laptopähnlichen Geräte mit außen liegendem Display. Die Computerriesen IBM und Toshiba planen daher die Einführung preisgünstigerer Produkte. Taiwanesische Auftragsfertiger sollen Preise von rund 1300 Euro für den Endkunden ermöglichen. Mittelfristig soll der Tablet-PC-Preis dem von Notebooks angeglichen werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige