STREIFENWEISE

Kultur | MICHAEL OMASTA | aus FALTER 29/03 vom 16.07.2003

Zwei nicht ganz alltägliche Familiengeschichten um gestresste Väter und abwesende Muttis gelangen diese Woche in die Kinos. "Kleine Missgeschicke" (im Original "Sma Ulykker") beginnt mit einem Todesfall. Mutter wurde von einem Lastwagen überfahren, und weil sie eine gute Köchin war, zieren anstelle von Blumen etliche Gemüsekränze ihren Sarg. Nach diesem kulinarischen Eröffnungsgag schickt das Debüt von Annette K. Oleson sich an, die "Seele der dänischen Kleinfamilie" zu ergründen. Vater ist Chefarzt und stürzt sich trotz schwerer Herzbeschwerden wieder in die Arbeit. Soren, sein Bruder, verlässt seine Ehefrau und zieht bei ihm ein. Marianne, das schüchterne Nesthäkchen, übernimmt den Küchendienst. Und alsbald beschleicht Eva, ihre ältere Schwester, die im Übrigen schreckliche Bilder malt und schreckliche Haikus dichtet, ein schrecklicher Verdacht. Kurz, alle miteinander sind viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um zu trauern: toll gespielt und so interessant gefilmt wie ein Hörspiel.

  Ähnliches gilt für "Bringing Down the House" (deutsch: "Haus über Kopf"), in der Peter Sanderson, ein geschiedener Steueranwalt, von einer vermeintlichen Kollegin heimgesucht wird, die sich zunächst als vorbestrafte, freilich aber herzensgute und zu Unrecht verurteilte Gangsterbraut namens Charlene erweist. In den Hauptrollen sind Queen Latifah und Steve Martin zu sehen, der gegen die beeindruckende Rapperin keine Chance hat. Und das ist gut so, denn gerade aus dem Rassismus eines "typischen Liberalen", speist sich der zugegeben nicht eben subtile Witz dieser Komödie. Sehr schön ist ein Faustkampf, den sich Charlene und die fiese Exschwägerin des Anwalts auf dem Damenklo eines noblen Golfclubs liefern, genial Eugene Levy als Sandersons den Reizen der Queen hoffnungslos verfallener Kanzleikollege. Blödkino nach dem Motto: "You can kiss my natural black ass." - Nur die Originalfassung lohnt sich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige