NÜCHTERN BETRACHTET: Ich kann auch gerne 2 x 7 Deka haben!

Kultur | aus FALTER 29/03 vom 16.07.2003

Wie manche eventuell schon bemerkt haben mögen, bin ich dem Schlag jener Eskimos zuzurechnen, denen man einen Kühlschrank verkaufen kann. Allerdings zählt der Kühlschrankkauf nicht zu meinen libidinös am heftigsten besetzten Kaufobjekten. Ich habe bislang nur einen einzigen Kühlschrank gekauft (er steht in Gaudenzdorf und macht meine Privatbiere kalt), weil mir der Erwerb eines kleinen Kühlschranks zum Kühlen des Dienstschnapses, der uns in den frühen Neunzigerjahren noch quartalsmäßig - gemeinsam mit den Krankenscheinen - ausgefolgt wurde, von meiner damaligen Zimmerkollegin Hanna Krause untersagt wurde. Stattdessen durfte ich ihr einen Jugendstilsekretär abkaufen (der nach wie vor das teuerste Einzelobjekt darstellt, das ich je erworben habe). Nachher hat Hanna Krause noch eine eiskalte Spur des Zimmerkühlschrankerwerbsverbotes durch dieses Land gezogen und ist irgendwann einmal verschwunden. Ich hoffe, es geht ihr gut. Gut ging es mir am vergangenen Samstag, der mich aufgrund schnapsinduzierter Schlaflosigkeit bereits knapp nach acht Uhr morgens bei meinem Stammfleischhauer am Naschmarkt sah. Ich hatte Herrn Maximilian (wie wir ihn hier einmal nennen wollen) also gleichsam ganz für mich. Herr Maximilian ist auf Verkaufen, wie andere auf Koks oder Eigenendorphine sind. Herr Maximilian und ich - das sind Castor und Pollux des Verkaufsgesprächs. Für mich, mich, mich schneidet Herr Maximilian gerne auch je sieben Deka zweier verschiedener Schinken auf (sagen wir: Antipasti- und Bein-) und erklärt mir den Reifungsgrad eines Weißschimmelkäses ("auf den Punkt"). Und wenn ich mich dann für den Cantal entscheide, säbelt Herr Maximilian das Stück auch noch eigens für mich, mich, mich entzwei und bittet mich, ihm das nächste Mal zu berichten, wie ich ihn gefunden hätte: "Ich freu mich schon!" Und ich erst! Also sei hier noch vor der nächsten Face-to-Face-Begegnung bekannt: Herr Maximilian, also die Konsistenz dieses Cantals - sen-sa-tio-nell!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige