GLATT & VERKEHRT: Zwischen Oud und Oberton-Punk

Kultur | aus FALTER 30/03 vom 23.07.2003

Als kleines Akkordeonfestival hat es 1995 begonnen, mittlerweile ist das von Jo Aichinger sowie den Ö1-Moderatoren Albert Hosp und Wolfgang Schlag programmierte Festival Glatt & Verkehrt zu einer der meistbeachteten Sommerkonzertreihen für Musik aus aller Welt geworden - samt umfangreichem Begleitprogramm, Musikanten-Workshop und wissenschaftlicher Nachbetrachtung. Das fünftägige Hauptprogramm findet auch heuer wieder mitten in den Kremser Weinbergen, auf dem Hof der Winzer Krems statt. Eröffnet wird am Mittwoch, den 30.7. - und zwar äußerst druckvoll unter dem Motto "Blasmusik = mc2": Für die Uraufführung von "Kernfusion" bringt Christoph Cech seine 19-köpfige Big Band Nouvelle Cuisine mit den sechzig Musikerinnen und Musikern der Trachtenkapelle Rossatz zusammen, und auch beim anschließenden Auftritt der hippen Bollywood Brass Band (Indien/UK) ist kein Druckabfall zu befürchten.

  Traditioneller Themenabend bei G&V ist der Donnerstag (31.7.), der diesmal als "Arabische Nacht"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige