Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 30/03 vom 23.07.2003

Sex: Blow Job (5)

In dem Roman "Portnoys Beschwerden" von Philip Roth lernt der Titelheld ein Mädchen kennen, mit dem er ein Problem hat: Sie bläst nicht. Warum? Darum. "Nenne mir doch einen einzigen vernünftigen Grund!", fleht Portnoy verzweifelt. Aber vergebens: Sie machts eben nicht, basta - nicht zuletzt daran wird diese Liaison dann auch scheitern. Daraus ergibt sich eine interessante Frage: Ist eine längerfristige Liebesbeziehung ohne Fellatio denkbar? Ich denke: nein. Nicht unbedingt, weil ich ohne Oralsex nicht leben könnte (das natürlich auch), sondern weil ich die Verweigerung persönlich nehmen würde. Ich könnte ja auch keine Frau lieben, die Zungenküsse eklig findet. W. K.

Fussball: Hoffnung?

Jetzt wissen wir, wer in der Stronach-Liga die Bank drückt: jene jungen Kicker, die bei der U-19-Europameisterschaft Tschechien und England schlugen, gegen Frankreich Unentschieden spielten und ins Halbfinale kamen (das erst nach Redaktionsschluss gespielt wird). Aber halt: Die Besten von ihnen spielen in Frankfurt, Stuttgart und in Heerenveen, sie lernten auf Schalke und bei Grasshoppers Zürich. Dort wurden sie erst richtig gut. Auch die letzte gute Fußballergeneration um Krankl und Prohaska spielte hauptsächlich im Ausland. Vielleicht kommt hier etwas nach. Lang genug gewartet hätten wir. A. T.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige