Urlang Urlaub

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 30/03 vom 23.07.2003

FERIEN. Der Ferienhort bietet für Jugendliche Sommercamps am Land an, die sich auch finanzschwächere Familien leisten können. 

Ein verregnetes Sommerlager ist normalerweise eine ziemlich fade Angelegenheit. Tristes Wetter samt Jahrhunderthochwasser haben den Jugendlichen im Ferienhort am Wolfgangsee im vergangenen Jahr die Urlaubslaune aber nicht vermiesen können. Bei Regen gabs Indoorprogramm, kam die Sonne raus, tobten sich die Kids draußen bei Matschfußball und Matschrugby aus. Selbst der über die Ufer getretene See konnte den Erlebnisdrang der Schüler nicht stoppen: "Statt wie sonst die letzten Meter im Wasser zu waten, sind wir mit dem Boot einfach direkt bis zur Kaimauer gefahren", erzählt Michi Mrkwicka, der regelmäßig im Sommer zum Ferienhort fährt.

  Auch heuer verbringen wieder 800 Jugendliche einen Teil ihrer Ferien am Wolfgangsee - und zwar ohne Eltern. Berufstätige Mütter und Väter haben während der Sommermonate oft nicht die Möglichkeit, sich permanent um


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige