Fussball Abschied

Stadtleben | A.T. | aus FALTER 31/03 vom 30.07.2003

Erfolglosigkeit, der übliche Grund für das Ende von Trainerjobs, kann es nicht gewesen sein. Angeblich waren es die Knie des Exkickers, die so höllisch schmerzten, dass er nun zurücktrat. In wenigen Jahren hatte Trainer Georg Zellhofer seinen Verein, den ASKÖ Pasching, aus der 2. Landesliga in die Bundesliga geführt. Verstörte Fans schreiben seinen Abgang dem Ehrgeiz des Präsidenten Franz Grad zu, der aus "ASKÖ" "Plus-City Pasching" und dann "Superfund Pasching" machte. Grad strebt angeblich einen FC Oberösterreich an und will mehr Glamour. Aber: Ohne Zellhofer ist Pasching tot, sagen die Fans. A. T.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige