Media-Mix

Medien | aus FALTER 32/03 vom 06.08.2003

Teure Webadressen Der Webhoster domainfactory klagt an: Die Preise für .at-Domains lägen deutlich über dem europäischen Durchschnitt und seien fünfmal höher als .de-Domains. Laut domainfactory schreibt die Vergabestelle für .at-Domains, nic.at, deswegen Millionengewinne. Das hätte eine Studie des Instituts für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Wien im Auftrag des Webhosters ergeben. Mit seinen hohen Preisen bewege sich nic.at im Bereich der teuersten zehn Prozent der Länderdomains in Europa. Rund fünf Euro kostet die Registrierung einer .de-Domain im ersten Jahr. Zum Vergleich: .at-Domains kosten - je nach Größe des registrierenden Webhosters - zwischen dreißig und sechzig Euro.

Teure Viren Bereits jede 166. versandte Mail ist virenverseucht. Dies hat eine Untersuchung von Message Labs ergeben, die in den ersten Juliwochen weltweit über 156 Millionen Mails auf Viren untersucht hat. Neben dem Befall mit Viren hat im Juli auch die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige