Mädchenzimmer: Echte Sorgen (1)

Stadtleben | aus FALTER 32/03 vom 06.08.2003

Jetzt kann man sich zwar schon den ganzen Tag den Kopf über Sex zerbrechen wie andere Kollegen, warum man zu viel oder zu wenig davon hat, aber manchmal gibts echt Wichtigeres. Wie etwa die Sorgen rund um neue Schuhe, vorzugsweise die vom Lieblingsdesigner aus Mailand. Sobald ich die Neuen einen Tag trage, krieg ich Blasen und verklebe meine Füße mit Hansaplast, und es sieht übel aus, wenn Pflaster aus schicken Pfennigabsätzlern rauslugen. Also runter damit und Zähne zusammenbeißen. Und bedenklich - in einem Schuh, für den ich gar nicht geblutet habe, fühle ich mich nicht richtig daheim. J. O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige