FERNSEHEN

Medien | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 33/03 vom 13.08.2003

Darf ich nochmal was zum Thema "Wien heute" sagen? Nein, nicht dass Telekabel neulich zehn Minuten lang "Niederösterreich heute" ausstrahlte und ich in den zweifelhaften Genuss von Pröll-Festspielen kam. Vielmehr habe ich hier ja mal gemeckert, weil die Wiener Regionalnachrichten nach der Reform fast genauso hausbacken daherkamen wie vorher. Jetzt aber: "Wien heute" ist richtig gut geworden. Das Wien-Panorama im Studiohintergrund wurde sommerlicher, Moderatorin Elisabeth Vogel hat derzeit 8-Tage-Woche und ist mindestens genauso cool wie ihr urlaubender Kollege Markus Pohanka. Die Berichte sind meistens echt flott, witzig und erzählen nicht nur Pressekonferenzen nach. Und Wetterhexe Onka Takats takatzt nur noch im Wetterstudio und nicht mehr am Studiotisch. Jetzt müssen nur noch die untelegenen Radio-Wien-Gesichter weg vom Fernseher.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige