Der Weindienstleister

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 33/03 vom 13.08.2003

NEUER SHOP. Der Weinfachmann Stefan Pagacs hat vor kurzem Wiens ersten Weinkontor eröffnet.

Kein Schaufenster, kein Firmenschild, nur ein kleiner Namensschriftzug neben der Türglocke: Laufkundschaft wird sich eher keine zu Stefan Pagacs verirren. In der Innenstadt, im Mezzanin eines wunderschönen Hauses, in dem auch das Café Bräunerhof ist, hat der Weinhändler vor kurzem Wiens ersten Weinkontor eröffnet. Wie eine gewöhnliche Vinothek sehen die eher einem Büro gleichenden Geschäftsräume aber ohnhin nicht aus. Wer einmal den Weg in die Weinhandlung gefunden hat, bekommt dafür äußerst ausführliche Beratung von einem echten Auskenner.

Stefan Pagacs war bis zum Jänner lange Jahre in der renommierten Vinothek St. Stephan als Einkäufer aktiv und hat dort nicht nur Europas größtes Single-Malt-Whisky-Programm aufgebaut, sondern sich auch ausgiebig mit Weinen aus Frankreich, Spanien, und Italien beschäftigt. Der 1-Mann-Unternehmer führt heute ein ähnliches, wenn auch etwas kleineres


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige