Sideorders: Orient-Express

Stadtleben | aus FALTER 33/03 vom 13.08.2003

Die türkische ist jetzt vielleicht nicht die subtilste aller Küchen im nahen Osten, hat aber tatsächlich ganz schön was drauf. Lamm, Huhn, Gewürze, Gemüse, Suppen und die fantastischen Meze, als Hochburgen gelten Bosporus und Kleinasien.

A la Turca, 7., Zieglerg. 18, tägl. 11-24 Uhr.

Selbstbedienungstürke mit hervorragender Auswahl in der Vitrine - mehr, als man essen kann, feine Qualität, toller Preis, bunte Wände, schön drapierte Spieße, feine Eintöpfe, Efes-Bier!

Ephesus, 1., Bräunerstr. 8, Tel. 533 90 91, tägl. 11-24 Uhr, www.restaurantephesus.at

Vor ein paar Jahren wurde renoviert und schwer in den Kitsch-topf gegriffen. Aber wer auf Dekoration steht, wird das mögen, das Essen ist übrigens hervorragend.

Kebab Haus, 4., Operng. 26, Tel. 587 53 08, Mo-Do 11.30-24, Fr, Sa 11.30-4, So 11.30-23.30 Uhr.

Eines der ersten türkischen Restaurants in Wien, hervorragende Fleischqualität, große Portionen, schöne Gestaltung. Das Schwesterlokal Sarikoc existiert leider nicht mehr.

Naschmarkt Deli, 4., Naschmarkt 421-436, Tel. 585 08 23, Mo-Fr 7-22, Sa 7-24 Uhr www.naschmarkt-deli.at.

Entstand aus einer türkischen Bäckerei, wesentliche Teile der Speisekarte blieben gleich, wurden nur leicht "amerikanisiert". Feines Essen zwischendurch, wenn mans nicht eilig hat.

WEIN Cartizze heißt die absolut beste Prosecco-Lage bei Valdobbiadene. Paolo und Carlo Zucchetto machen ihren "Cartizze" aber nicht halbtrocken wie üblich, sondern lassen ihn nach Champagner-Art auf der Feinhefe liegen. Prosecco naturale ist trüb, erfordert eine aufwendige Dekantierung, schmeckt aber schlichtweg grandios. Hat nichts mit dem üblichen Zeug zu tun.

Preis: f 8,50, Bewertung: 5/5 (hervorragend), bei Stefan Pagacs, 1., Stallburgg. 2.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige