Vorsicht, heiß und fettig

Stadtleben | FLORIAN HOLZER | aus FALTER 33/03 vom 13.08.2003

NEUES LOKAL. Das Kent am Brunnenmarkt ist eine Institution. Jetzt hat es sich vergrößert, und es stellt sich die Frage, ob es sich dadurch auch verbessert hat.

Im Jahr 1990 wurde das Kent am Brunnenmarkt gegründet, erwuchs seit diesem Zeitpunkt zu einem der idealen Orte, um mitten in Wien eine ordentliche Portion Istanbul abzubekommen und um türkisches Frühstück zu probieren. Das Kent vergrößerte in den letzten Jahren aber nicht nur seinen Stellenwert in der Rangliste der türkischen Lokale rund um den Brunnenmarkt, vor kurzem vergrößerte es auch seine Fläche, und zwar enorm. Der Garten, bisher schon an Skurrilität nur schwer zu übertreffen - Springbrunnen, Marmorstatuetten und Säulen aus dem gut sortierten Gartenfachhandel, unzerstörbare Kunststofftische, Blechsessel -, verdoppelte sich und kann jetzt schätzungsweise 300 Menschen beherbergen, der überdachte Teil des Gartens wurde zu einer Art Wintergarten, die Ausgabestelle für die fertigen Gerichte erhielt eine martialische


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige