IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 34/03 vom 20.08.2003

Neues Filmfestival Mit kommendem Frühjahr startet in Linz ein neues, sechstägiges Filmfestival. Hauptaugenmerk des Programms liegt auf der innovativen Kinofilmproduktion der europäischen Nachbarländer, auf Arbeiten junger Regisseure und Regisseurinnen, die sich auch thematisch mit dem Europa der Gegenwart beschäftigen. Neben einem großzügig dotierten Wettbewerb setzt das Programm auf regionale Vielfalt, jährlich wechselnde Schwerpunkte werden auch manche kaum bekannten filmischen Territorien durchkreuzen. Als spezifisch oberösterreichische Beiträge dürfen ein in Kooperation mit der Kunstuniversität Linz ausgelobter Preis zur Nachwuchsförderung und das so genannte "Atelier" gelten, in dessen Rahmen das Schaffen je eines Filmkünstlers präsentiert wird (den Anfang soll 2004 dem Vernehmen nach Siegfried A. Fruhauf, prominenter Avantgardefilmer vor Ort, machen). Moviemento und City-Kino dienen in Linz als Spielstätten, eine Reihe mit ausgewählten Arbeiten wird im Anschluss an


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige