Experimentierfeld Peripherie

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 34/03 vom 20.08.2003

VERKEHR Nachdem der "Falter" über die Pläne für Wiens Süden berichtet hatte, meldete sich der Verkehrsplaner Werner Rosinak zu Wort und sprach vor seinem Vortrag beim Forum Alpbach über seine Visionen für die Peripherie. Der Speckgürtel ist durch Straßenbau nicht zu retten", sagt Werner Rosinak. Der renommierte Verkehrsplaner, der sich gerade mit diversen Entwicklungsplänen für den Wiener Süden beschäftigt, sieht die Situation an Wiens Peripherie unter den Aspekten der Verkehrsentwicklung und -planung sehr problematisch. Und fordert neue, unkonventionelle Lösungen im österreichischen Verkehr. Bei den Alpbacher Architekturgesprächen war Rosinak eingeladen, einen Vortrag zum Thema "Zwischen Stadt und Land - am Rand unterwegs" zu halten. Angeregt durch die Berichterstattung (z.B. Falter 31/03) bot er dem Falter ein Gespräch zu dem wichtigen Zukunftsthema "Mobilität an der Peripherie" an.

  Im Wiener Süden, mit - bestehenden oder geplanten - Shoppingcentern, Wohnsiedlungen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige