AUFGEBLÄTTERT

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 35/03 vom 27.08.2003

Dass Männer ziemlich oft an Sex denken, ist bekannt. Durchschnittlich tun sie es genau 206 Mal am Tag, wie Wissenschaftler ermittelt haben. "206 x Sex im Kopf" heißt deshalb ein Buch mit "Reportagen aus dem Nahbereich", die Beatrice Schlag für verschiedene Schweizer Qualitätsblätter geschrieben hat. Die Autorin berichtet von einem Swingerkongress in Florida und von einer missglückten Geschlechtsumwandlung, von Problemen mit Kondomen und von einer Krankheit namens Sexsucht. In Rimini besucht sie einen in die Jahre gekommenen Papagallo (bester Sommer: 278 Frauen), in New York lässt sie sich von einem britischen Style-Guru die Geheimnisse der Herrenbekleidung erklären - schließlich gehört auch Mode zum "Nahbereich" des Menschen. Die Reportagen und Glossen sind gut recherchiert und brillant geschrieben; schlüpfrige Pointen vermeidet Schlag konsequent, ohne deshalb humorlos zu sein. Auch Frauen denken übrigens an Sex, verrät Beatrice Schlag. Nachsatz: "Wie oft, will anscheinend


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige