Wien ist so berlin

Stadtleben | christopher wurmdobler | aus FALTER 35/03 vom 27.08.2003

Neuer SHOP

Ein Bioladen in der Innenstadt ist eigentlich ein Vereinslokal.

Ein bisschen kommt Alexandra Stern gerade ins Schwitzen. In den beiden Pfannen vor ihr brutzelt ein Gröstel, gleich werden die Mittagsesser kommen, und Kundschaft wäre auch noch da - jetzt bloß nichts anbrennen lassen. Während es in Bioläden für gewöhnlich etwas abgestanden müffelt, riechts im Feinen Naturkostladen in der Judengasse gerade echt fein. Das Geschäft in einem ehemaligen Jeansshop gibt es seit ein paar Monaten, Betreiber ist ein Verein der sich "Wiener Küche" nennt und der von jungen Eltern gegründet wurde, "damit wir nach der Karenz was Sinnvolles machen". Drei Frauen wechseln sich ab beim Betreuen von Shop und Kindern. Und beim Kochen. Täglich werden fünf, sechs Portionen frisch zubereitetes Vegetarisches angeboten, wer zu spät kommt, bekommt immerhin einen kalten Imbiss.

Steinboden, Alusystemregale und eine vielleicht etwas zu rustikale Sitzecke - nicht nur beim Design improvisiert der Bioverein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige