Ernst, mach Ernst!

FLORIAN KLENK | Vorwort | aus FALTER 36/03 vom 03.09.2003

KOMMENTAR. Vorbild London: Der Innenminister sollte eine wirklich unabhängige Prüfung der Wiener Polizei veranlassen. 

Neulich habe ich einen Polizisten bei der Verhaftung eines Ausländers beobachtet. Der Täter ergab sich nach einer Verfolgungsjagd und stand - Hände erhoben - vor dem Uniformierten. Der griff in die Taschen des Verhafteten, warf deren Inhalt zu Boden und beschimpfte den Mann als "Scheißheisl"; er provozierte, rempelte und brüllte. Als ich ihn aufforderte, seine Dienstnummer bekannt zu geben, bat mich der Polizist, nichts über den Vorfall zu schreiben. Wir einigten uns auf einen höchst unanständigen Deal: Ich würde seine Identität nicht preisgeben, wenn er im Gegenzug offen über seine Situation spräche.

  Seit 25 Jahren arbeitet der Beamte auf der Straße und zwar "am Gift", wie er sagt. Er hat mit "Bimbos" zu tun, die "unsere Madln auf den Strich schicken", wofür er sie langsam zu hassen beginnt. Die Richter aber lassen diese "Scheißbimbos" laufen. "Die

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige