MESSE WIEN NEU: Under construction

Stadtleben | aus FALTER 36/03 vom 03.09.2003

Die Installation der rot-weißen Spitze Anfang Juli war Höhepunkt von Bauphase zwei der neuen Wiener Messe. Das von Architekt Gustav Peichl geplante Kongresszentrum, die Verbindungshalle zwischen den gläsernen Foyers "Ost" und "West - genannt "The Mall" - und die neue Messehalle D sind schon fast fertig, derzeit wird am Innenausbau gearbeitet. Das gesamte Areal soll im Jänner 2004 eröffnet werden. Rund 300.000 Quadratmeter Ausstellungs- und Konferenzfläche wird es dann geben; dass das Gelände bereits jetzt für bis zu 25.000 Besucher geeignet ist, hat sich am vergangenen Wochenende gezeigt. Die neuen Hallen A, B und C mit je fast 15.000 Quadratmetern waren beim Kardiologenkongress erfolgreich im Einsatz. Verglichen mit den schnöden Zweckbauten aus den Siebzigerjahren sind sie optisch durchaus erfreulich. 192 Millionen Euro wurden investiert, um den Messe- und Kongressstandort Wien attraktiver zu machen. Und wenn dann ab 2008 auch noch die U2 bis zum Messe-Hauptportal fährt und sich Kongressbesucher nicht die freudlose Bim-Fahrt über die Ausstellungsstraße geben müssen, wird Wien vielleicht wirklich zu der europäischen Messe- und Kongressmetropole.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige