Nix für Nacktschläfer

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 36/03 vom 03.09.2003

DESIGN. Bei Pyjamarama gibts Schlafbekleidung aus Wien.

Es gibt einfach keine coolen Pyjamas", befand Karin Schnitzer und machte sich daran, schöne Schlafbekleidung zu entwerfen. Pyjamarama heißt ihr neues Modelabel.

Nach Hetzendorf-Ausbildung, Berufserfahrung bei Geiger in Tirol und Alexander McQueen in London, auch als Moderedakteurin und Stylistin hat sich Karin Schnitzer vor ein paar Wochen den Traum vom eigenen Label verwirklicht und sagt labbrigen "Schlaf-T-Shirts" und Nacktschläfern den Kampf an. Es soll immer neue Kollektionen geben, eine Kollektion reicht "so lange, bis der Stoff aus ist". Produziert wird mehr oder weniger auf Bestellung. Noch arbeitet die Designerin in ihrem Atelier in Mariahilf alleine. Steigt jedoch die Nachfrage, gibt es schon Pläne für ausgelagerte Produktionsstätten.

Die beiden aktuellen Schlafanzug-Typen bei Pyjamarama heißen "Mix & Match" und "Robots". Erstere sind vor allem bequem und passen farblich (sieben Farben stehen zur Auswahl) perfekt zu Accessoires


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige