StadtMensch

Stadtleben | aus FALTER 36/03 vom 03.09.2003

"Helfen Sie mit, die Zukunft Österreichs Gegenwart werden zu lassen": Camillo Meinhart, 27, kann schwurbeln wie ein Spindoctor. Im April 2002 hat Meinhart gemeinsam mit seinen Freunden Herwig Kopp und Markus Schmidt "Die Meinungsfreien" gegründet. Die drei wollen nicht nur mit sinnentleertem Phrasendreschen den grassierenden Politik-Worthülsensprech demaskieren. Im Vorjahr gesellten sich die Fake-Politiker zum 1.-Mai-Aufmarsch der SPÖ dazu, auch bei den Anti-WEF-Protesten in Salzburg war man schon vertreten. Vergangene Woche stellten die Meinungsfreien samt Blasmusikkapelle ihr Programm im Flex vor. Immerhin meinen es die Politikguerilleros so ernst, dass sie jetzt eine richtige Partei gründen wollen. Meinungsfrei und völlig frei von Meinung. Nächster Termin: Sonntag, 11 Uhr, Sektfrühstück in der 1er-Linie. Infos: www.diemeinungsfreien.org T. P.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige