"Weil ich Fernseher bin"

Medien | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 38/03 vom 17.09.2003

FERNSEHEN. Diese Woche startet die zweite Staffel der ORF-Castingshow "Starmania". Der "Falter" sprach mit Mischa Zickler, dem Erfinder des quotenstarken TV-Formats. 

Für mich gibt es nichts Spannenderes, als mich mit neuen Dingen auseinander zu setzen", sagt Mischa Zickler. Nach ein, zwei Jahren mit derselben Sendung werde ihm langweilig. Deswegen arbeitet Zickler auch als Fernsehformat-Erfinder. Der 36-Jährige, der seit fast zwanzig Jahren für den ORF arbeitet, hat dem Unternehmen schon einige Programminnovationen verschafft. Er hat den Jungeleute-Sender FM 4 entwickelt und als Senderchef mit aufgebaut, war beim Aufbau von ORF On beteiligt, hat die Jugendleiste "Nitebox" fürs Fernsehen erfunden und trendige Reality-Fernsehformate für Österreich adaptiert. Seine erfolgreiche "Big Brother"-Version "Taxi Orange" erlebte zwei Staffeln, das Konzept der überwachten Taxler wurde sogar ins Ausland verkauft. Auch beim aktuellen Casting-Show-Boom mischt der ORF dank Zicklers "Starmania"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige