Die Generalin

Kultur | MATTHIAS DUSINI | aus FALTER 38/03 vom 17.09.2003

KUNST. Die Generali Foundation feiert ihr 15-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung ihrer Neuerwerbungen. Maßgeblichen Anteil am Erfolg der Firmenkunstsammlung hat Sabine Breitwieser: Der ehrgeizigen Strategin ist keine Felswand zu steil. 

Diese Pflanzen gieße ich selbst", sagt Sabine Breitwieser, die 41-jährige Leiterin der Generali Foundation, als sie zum Interviewtermin in ihr Büro führt. Es handelt sich nicht um irgendwelches Grünzeug. Die Zimmerpalme kaufte sie dem amerikanischen Künstler Alan Sekula ab. Der Kaktus spickte eine Installation des österreichischen Medienkünstlers Peter Weibel. Das Beet grüner Pflanzensprossen ist eine Installation der Amerikanerin Martha Rosler mit dem Titel "B-52 in Baby's Tears" aus dem Jahr 1972. In der Mitte des Beetes sind die Umrisse eines Flugzeugs sichtbar, das den Schatten eines B-52-Bombers in Vietnam darstellen soll, und "Baby Tears" ("Kindertränen") ist der amerikanische Ausdruck für das Brennesselgewächs, das Rosler in die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige