ROBERT WYATT: 10 absolut unverzichtbare Songs

Kultur | aus FALTER 39/03 vom 24.09.2003

Schlagzeug, Keyboards und Stimme - das ist die Minimalausstattung eines Wyatt-Songs. Am einfachsten lässt sich dessen unverwechselbare Musik aber wohl mit dem Hinweise darauf beschreiben, dass er schlechterdings über die anrührendste Stimme der Welt verfügt. Im Folgenden: Zehn Titel, die ins CD-Regal jeder fühlenden Kreatur gehören:

Moon In June Dieses Schlachtross von einem Song aus Soft-Machine-Zeit eröffnete Wyatt Raum für dessen als "Mouth" bezeichneten Vokalimprovisationen und grandiose Lyrics, die vom Heimweh nach englischem Regen oder den Annehmlichkeiten einer Teemaschine im BBC-Studio handeln. 9 Soft Machine: "Third" und "The Peel Sessions"

O Caroline "If you call this sentimental crap you'll make me mad (...)" Ein herzergreifender, mit Bescheidenheit (das "Schlagzeug"!) protzender Lovesong, exekutiert von Wyatts Kurzzeitband Matching Mole. 9 Matching Mole: "Matching Mole"

Sea Song "You're terrific when you're drunk. I like you mostly late at night (...)" - erhabener Song


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige