TIER DER WOCHE: Kampftrinken

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 39/03 vom 24.09.2003

Weinzwang (der; -e(e)s; Verpflichtung, in einem Lokal Wein zu bestellen)

Duden, Band 1 - Rechtschreibung

Nachdem die aus Amerika eingeschleppte Reblaus fast alle europäischen Wurzelstöcke der Weinreben befallen und zerstört hatte, begannen einige österreichische Winzer, die resistenten amerikanischen Weinstöcke anzupflanzen. Sehr zum Ärgernis der etablierten Weinbauern, die erfolglos versuchten, durch Schwefelung der Böden den Schädlingen beizukommen. Um dem "amerikanischen Wein" keine wirtschaftliche Chance zu geben, begannen großdeutsche Weinbaupolitiker Ende der Zwanzigerjahre den Ruf dieser so genannten Noah-Reben systematisch zu zerstören, was ihnen auch im nationalistischen Umfeld des Austrofaschismus leicht gelang: So informierte der Weinbauinspektor Johann Bauer die Bevölkerung des Burgenlands, dass "Leute, die regelmäßig Noah-Wein trinken, eine fahle, blasse Gesichtsfarbe bekommen; am ganzen Körper zittern und dahinsiechen, während Bauern mit veredelten Weingärten

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige