DOLM DER WOCHE: Matthias Ellmauer

Politik | aus FALTER 40/03 vom 01.10.2003

Respekt. Der zweite Dolm en suite! Vergangene Woche wurde der ÖVP- Menschenrechtssprecher auserwählt, weil er Haiders Herzlosigkeit in der Flüchtlingspolitik angriff, aber den schwarzen Innenminister im Jahr davor mit blauen Phrasen ("Kampf den Schleppern!") deckte, als dieser flüchtende Frauen und Kinder rechtswidrigerweise auf die Straße stellte. Seither wundern sich alle über Ellmauer. Soeben ist ein Fax gekommen. Ellmauer hat an Rechnungshofpräsident Franz Fiedler ein lustiges Schreiben aufgesetzt. Fiedler leitet ja den Verfassungskonvent. Jeder kann da Wünsche für die Verfassung deponieren. Ellmauer wörtlich: "Ich wünsche mir einen Verweis auf den dreifaltigen Gott." Die Gesellschaft sei im Wandel begriffen. "Da genügen mir traditionelle Hinweise auf die UNO-Charta alleine nicht." Oh Gott! Ellmauer! Schon mal was von Trennung von Staat und Kirche gehört?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige