LOSER JUNIORPARTNER? Über 17 Brücken musst du gehen ...

Politik | aus FALTER 40/03 vom 01.10.2003

Patsch, voll aufs Ohr. 1999, nachdem NATO-Bomber in den Kosovo geflogen waren, beschossen Pazifisten Joschka Fischer mit Beuteln, gefüllt mit roter Farbe. Der deutsche Vizekanzler musste für seine Regierungsbeteiligung aber nicht nur auf dem Parteitag in Bielefeld büßen. Ab 1998, als Fischer mit dem deutschen Kanzler Gerd Schröder zum ersten Mal Rot-Grün auf Bundesebene wagte, verlor das Bündnis 90/Die Grünen 17 Regional- und Kommunalwahlen hintereinander.

  Mit den Landtagswahlen am vergangenen Sonntag haben die Freiheitlichen bereits neun Wahldebakel seit ihrem Regierungseintritt erlitten. In Oberösterreich schrumpften sie auf 8,4 Prozent zusammen (minus 12,2 Prozent), die zwei Landesräte, die sie dort bisher stellten, fliegen aus der Regierung. In Tirol legten die Freiheitlichen 11,2 Prozent ab und haben nur noch acht Prozent. Macht in beiden Ländern Platz vier, hinter den Grünen. Und der blaue Abwärtstrend scheint damit noch immer nicht gestoppt. Seit Sonntag debattieren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige