Ein Boulevardstück

Medien | NINA HORACZEK | aus FALTER 41/03 vom 08.10.2003

ORF. Seit Monaten wehrt sich ORF-Generalintendantin Monika Lindner mit aller Macht, die Dokumentation "Kronen Zeitung" auszustrahlen. 

Der ORF-Publikumsrat hat schon vor Monaten empfohlen, den Film zu zeigen. Und das einstimmig. Der ÖVP-dominierte ORF-Stiftungsrat hat nun mit 13 zu 10 Stimmen und vielen Enthaltungen dasselbe getan. Nur Monika Lindner will nicht. Seit Monaten weigert sich die ORF-Generalintendantin, den Dokumentarfilm der Belgierin Nathalie Borgers, der 2002 in heimischen Kinos lief, im öffentlichen Rundfunk zu zeigen. Dabei zeigt "Kronen Zeitung - jeden Tag ein Boulevardstück" etwas typisch Österreichisches: das Imperium des 82-jährigen Krone-Herausgebers Hans Dichand. Bischof Kurt Krenn, FPÖ-Ideologe Andreas Mölzer und Krone-Reimer Wolf Martin plaudern darin ebenso wie Schriftsteller Robert Menasse oder die Liberale Heide Schmidt. Und natürlich Hans Dichand. Mal beim Gugelhupfessen mit dem Bundespräsidenten, dann wieder beim Besuch eines Tierschutzheimes. "Ein


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige