NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 41/03 vom 08.10.2003

ALTE MUSIK

Benedikt A. Aufschnaiter:

Dulcis Fidium Harmonia

(Ars Antiqua Austria, Gunar Letzbor)

Arcana

Ob mit dem Passauer Domkapellmeister Benedikt Anton Aufschnaiter (1665-1742) gar ein "katholischer Bach" wiederzuentdecken wäre, fragt Ensembleleiter Gunar Letzbor im Booklet dieser CD mit einem Zyklus von acht Kirchensonaten des weitgehend vergessenen Barockkomponisten. Gewagt gefragt, wie Letzbor selber zugibt, denn mit der Bach'schen Vollkommenheit kann die teils an Heinrich I.F. Biber angelehnte Musik des in Wien ausgebildeten Tirolers dann doch nicht mithalten. Weitgehend eigenständig und sehr, sehr gut gemacht ist sie trotzdem - und das erklärt wohl auch den mitreißenden Enthusiasmus, mit dem sich Letzbor und seine Ars Antiqua Austria nicht nur im Begleittext, sondern vor allem musikalisch für Aufschnaiter ins Zeug legen.

CARSTEN FASTNER

POP

Kepler: Missionless Days

Resonant/Hoanzl

Die Platte ist zwar nicht mehr ganz neu, so richtig entfalten die kanadischen Slow-Motion-Trauerweiden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige