DIE FEINSTEN TROPFEN DER STADT: Heuriger und Vollmondwein

Stadtleben | aus FALTER 41/03 vom 08.10.2003

Fünfzehn der besten Weinbaubetriebe der Stadt: große, kleine, moderne und altmodische, diesseits und jenseits der Donau.

Peter Bernreiter, 21., Amtsstraße 24-26, Tel. 292 36 80.

Einer der Großmeister in Sachen Grau- und Weißburgunder, die in der Hand von Peter Bernreiter, der außerdem das hierzulande seltene Hobby des Imports deutscher Topweine pflegt, zu massiven, wuchtigen Geräten werden.

Christ, 21., Amtsstraße 12-14, Tel. 292 51 52.

Jedlersdorfer Newcomer kann man jetzt eigentlich nicht mehr sagen, dazu ist Rainer Christ schon zu etabliert. Auf jeden Fall kann der junge Mann nicht nur hervorragende, muskulöse Veltliner, Weißburgunder und Chardonnays keltern, sondern versteht auch von internationaler Rotweinstilistik etwas, und von Marketing auch, wie sein "Vollmondwein" beweist.

Cobenzl, 19., Am Cobenzl 96, Tel. 320 58 05.

Ein Sonderfall für sich: Die Stadt Wien, MA 49, besitzt ein Weingut, und zwar gleich eins der größten im gesamten Stadtgebiet: 35 Hektar hüben und drüben,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige