Für immer Waldi

Stadtleben | JULIA ORTNER | aus FALTER 41/03 vom 08.10.2003

HUNDEPAPST. Mit dem Kampf gegen den Hundekot war Franz Karl einst der berühmteste Gemeinderat. Zumindest das Hunde-Thema ist ihm geblieben.

Diese neumodischen Hundeklos, die sie jetzt im 6. Bezirk ausprobieren, bringens nicht wirklich. Oder die hundertste Version eines Hundekotstaubsaugers, auf den gerade der Neubauer Bezirksvorsteher seine Hoffnungen setzt - mit solchen Geräten hatte schon Helmut Zilk null Erfolg, damals in den Pionierzeiten des Kampfes gegen das Hundstrümmerl. Franz Karl weiß Bescheid, egal um welches Hundeproblem es geht. Die Waldis mit Chips kennzeichnen, Hundesheriffs mit Lesegeräten ausstatten und unfolgsame Besitzer, die ihren Vierbeiner überall hinkacken lassen, per Erlagschein strafen - so könnte es gehen, sagt Karl. Der pensionierte Meidlinger Mathematikprofessor, ehemalige ÖVP-Gemeinderat und einstige Vorsitzende der legendären Hunde-Kommission, umgangssprachlich Hundstrümmerl-Kommission, kämpfte engagiert gegen den Hundekot - laut Umfragen einer der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige