StadtMensch

Stadtleben | aus FALTER 41/03 vom 08.10.2003

Wenn Petra Rainer, 30, den Brunnenmarkt durchschreitet, kann das dauern. Das liegt nicht daran, dass der Markt mit 200 Ständen europaweit einer der größten ist. Rainer, Fotokünstlerin, muss zig Stationen einlegen: Hier ermahnt sie eine kranke Standlerin, ins Bett zu gehen, dort wird ihr mit charmantem Nachdruck Gemüse geschenkt. Seit Rainers Bildband "Der Wiener Brunnenmarkt" (Holzhausen) erschienen ist, zu dem Literat und Ur-Brunnenmarktler Manfred Chobot Anrainergespräche beigesteuert hat, ist kein Halten mehr: "Wunderbar, überall willkommen zu sein", sagt Rainer. In "En Détail", einem Band über alte Wiener Läden, hat Rainer ihre Stadtforschung geprobt; im neuen Buch ist ihr Arbeitsmotto - das vermeintlich Bekannte auf überraschende Art mit der Kamera zu entdecken, Lebensgeschichten zu erfahren - zur Vollendung gebracht. Infos: www.petra-rainer.at Wo. P. /


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige