Mädchenzimmer

Stadtleben | aus FALTER 42/03 vom 15.10.2003

Der Shoppingmuskel

Im Film und bei Uschi Fellner sieht das so aus: Diese erfolgreichen Großstadtfrauen flanieren mit Büscheln von Louis-Vuitton-, Gucci- und Prada-Sackerln daher, und es wirkt affektiert, aber ausgesprochen mondän. In der Realität sieht das so aus: Beladen mit Sackerln vom Supermarkt, vom Buchhändler bis hin zur neuen japanischen Lampe und den ersten echten Winterschuhen, schleppst du dich nach Hause, hältst die Tüten und Säcke in der voll gestopften Bim krampfhaft vor dir, dass sie niemanden im Weg sind. Und am nächsten Morgen dieser Kater im Shoppingmuskel: Wenn du deine Unterarme richtig spürst, weißt du, warum du lebst. J. O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige