IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 43/03 vom 22.10.2003

Kontrollamt vs. Rabenhof Am Mittwoch dieser Woche wird dem Gemeinderat ein Kontrollamtsbericht zum geschäftlichen Gebaren des Rabenhofs in den vergangenen drei Jahren vorgelegt. Der Bericht, der dem Falter vorliegt, behandelt einen von finanziellen Krisen geprägten Zeitraum. Das Theater in Erdberg war im Jänner 2001 von Regisseur Karl Welunschek übernommen worden, wurde dann öffentlich ausgeschrieben und erneut Welunschek zugesprochen, dem mit Gernot Lechner ein Geschäftsführer zur Seite gestellt wurde. Für die ersten Monate, als Welunschek allein das Theater leitete, konstatiert das Kontrollamt ein "kaufmännisches Fiasko"; zum Beispiel konnte die Forderung einer Mitarbeiterin deshalb nicht überprüft werden, weil Welunschek "beide Verträge infolge eines Streits mit der Mitarbeiterin nach der Premiere zerrissen hatte". Die Subventionsmittel seien im Jahr 2001 zwar "überwiegend widmungskonform" eingesetzt worden, der "sparsame Umgang konnte jedoch nicht festgestellt werden".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige