StadtMensch

Stadtleben | aus FALTER 43/03 vom 22.10.2003

Was haben Favoriten (Wien) und Valparaíso (Chile) gemeinsam? Beide werden von Carla Bobadilla fotografiert - wobei Valparaíso bereits zum Weltkulturerbe gehört, Favoriten wohl noch ein bisschen auf die Auszeichnung warten muss. Als Bobadilla, 27, und seit eineinhalb Jahren Wienerin, sich erstmals am südlichen Stadtrand umsah, fand sie dort alles nur trist und grau. Im Rahmen eines Projekts befasste sie sich jedoch näher mit dem Stadtteil und seinen Bewohnern, und jetzt ist sie "die Favorita von Favoriten". Bobadilla hält Alltagskultur in Form von kleinen Geschäften fest - nicht als Nachruf auf etwas unwiederbringlich Verlorenes, sondern als Dokumentation funktionierenden Handels. "Geschäftesterben ist ein globales Problem", sagt sie. Zu Hause in Chile würden Großkonzerne kleine Händler ebenso vertreiben wie hier. "32 Ansichten von kleinen Gewerbebetrieben" in Chile und Wien werden kommenden Dienstag ab 19 Uhr in der Gebietsbetreuung Favoriten (10., Quellenstraße 149) präsentiert. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige