Handys sind frauenfreundlich

Extra | Johann Mörth | aus FALTER 43/03 vom 22.10.2003

Mit den videotelefonietauglichen Mobiles kommt die Mobilfunktechnologie den Bedürfnissen von Frauen in weiteren Teilbereichen entgegen. Und die werden über Erfolg oder Misserfolg von 3G entscheiden.

Wann setzt sich eine Kommunikationstechnologie durch? - Genau, wenn sie von Frauen angenommen wird. Techniker entwickeln gern neue Technologien und zeigen diese dann stolz herum - nur leider interessiert es keine Sau. Diese unglücklichen Gesellen machen sich oft auch noch über die vermeintliche Technikfeindlichkeit von Frauen lustig und kapieren dabei gar nicht, dass diese Witze auf ihre eigenen Kosten gehen. Ein konkretes Beispiel?

Stellen wir uns vor, das Radio wäre nach seiner marktfähigen Entwicklung in den USA der 1920er-Jahre, wie heute so vieles im Internet- und Telekommunikationsbereich, von Männerbedürfnissen bestimmt gewesen. Dann säßen Vater und Sohn heute noch mit Kopfhörern über den Ohren in der Garage. Dorthin hatten die US-amerikanischen Frauen nämlich ihre Radiofreaks


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige