Neulich, im Café Weidinger

Udo Rain | Extra | aus FALTER 43/03 vom 22.10.2003

Wie eine Zeitungsmeldung über eine neue Zugsverbindung Lockerungsübungen für die kommende Winterdepression unterbrach und zu gemeinsamem Fliegen am Bett verleitete.

Jetzt ist die Zeit, um in der Wohnung erste Lockerungsübungen für die kommende Winterdepression auszuführen: Am Wochenende ein spätes Frühstück im Pyjama, das nahtlos in ein kaltes Mittagessen übergeht. Und ehe man sich versieht, bricht ein trüber Abend herein, dabei hat man es noch nicht einmal bis unter die Dusche geschafft. Jetzt aber! Endlich doch noch gewaschen, schleicht man ins Café Weidinger am Gürtel. Herrliche Atmosphäre - wem jetzt noch nicht klamm ums Herz ist, dem wird es hier. An den Spieltischen Männer undefinierbaren Alters und von unbestimmtem Äußeren, die kleine, farbige Karten über den Filz schieben und hin und wieder an einem Würfel drehen - zum Werfen sind sie offenbar schon zu vergeistigt -, manchmal unwirsch murmeln und vom Spiel stetig in tiefe und tiefere Verzweiflung gestürzt werden.

  722 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige