Pfeffermühle mit eigenem Rezept

Extra | aus FALTER 43/03 vom 22.10.2003

Dass ich Architekt geworden bin, bedurfte keiner großen Entscheidung", erklärt Alexander Hagner, Architekt und Designer aus dem deutschen Bad Rappenau. "Am Internatsgymnasium in Gaienhofen am Bodensee konnten wir Schüler einige Dinge mitgestalten, sogar Räume umbauen. Bei der Durchführung habe ich oft gebremst, um nachzudenken, wie man es anders machen könnte. Mit der neuen Lösung waren dann meistens alle zufrieden." Diese Suche nach unüblichen Lösungen hat Alexander Hagner bis heute nicht aufgegeben.

Nach der Matura schloss er eine Tischlerlehre ab. "Ich dachte mir, wenn ich später Pläne für Handwerker entwerfe, ist es nur gut, genau Bescheid zu wissen. Mein erster Tischlerauftrag war übrigens ein Schaukelpferd."

Bevor er mit dem Architekturstudium begann, hat er sich an verschiedenen Universitäten umgeschaut. "An der Universität für angewandte Kunst in Wien unterhielt ich mich lang mit Carmen Wiederin, die damals bei Johannes Spalt studierte, und später Gründungsmitglied


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige