WIENBILD

Politik | aus FALTER 44/03 vom 29.10.2003

Hitler sei eine der wichtigsten Figuren der Geschichte, deshalb habe er ihn mit Airbrush an seine Wohnzimmerdecke malen lassen, verrät Excalibur-City-Chef Ronald Seunig dem Magazin "trend", "weil er so viel verändert hat". Was über Hitler gesagt werde, sei "überzogene Propaganda", meint Seunig: "Das stimmt doch alles nicht, er war es nicht, der den Krieg angefangen hat, man hat Hitler provoziert." Wer so viel Zustimmung erhalten habe, könne kein schlechter Mensch gewesen sein. "Es war nicht alles schlecht, und obwohl man es nicht sagen darf, war zum Beispiel seine Beschäftigungspolitik wirklich gut, das stimmt einfach"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige