ZOO: Menschen der Wochze

Stadtleben | aus FALTER 44/03 vom 29.10.2003

Martin Bruch ist unter anderem Film(geräusch)emacher und Rollstuhlfahrer und hat aus seiner Perspektive einen Film gedreht, der im Rahmen der Viennale jetzt erstmals gezeigt wurde. "Handbikermovie" versteht sich als "Experimentaldokumentation über eine unmögliche Freiheit". Ausgestattet mit einer Helmkamera, begab sich Bruch in New Yorker Staus, Londons Rush-Hour oder auf Wiens Ring - immer auf der Überholspur: einmal ein anderes Roadmovie.

Einmal eine andere Krönung: Während anderswo Gurkenprinzessinnen, Schönheits- oder Erdäpfelköniginnen ins Amt gehoben werden, zeichnet man in Wien Jahr für Jahr die Käsekaiser und -kaiserinnen aus. Gottfried Bachler ist Käsesommelier des Jahres 2003, der Vorarlberger Michael Heinzle (Rupp) wurde Hartkäsekaiser, und Markus Oswald bekam den Kaiser für den in Deutschland beliebtesten Ösi-Käse, den Schärdinger Moosbacher. Liebe Nachbarn: Esst doch bitte lieber mehr Bergkäse. Ist origineller!

Die arme Nadja Abd El Farrag. Die Ex von Plattenmillionär


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige