Es läuft was schief


ARMIN THURNHER
Vorwort | aus FALTER 45/03 vom 05.11.2003

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Der Reformzug der Regierung läuft wie auf Schienen. Nun fährt über die ÖBB die Eisenbahn drüber. 

Es läuft was schief im Lande Österreich, und ich komme nicht drauf, was es ist. "Generell betrachtet dürfte sich das Verständnis der Bevölkerung vom Amt des Bundespräsidenten wieder gewandelt haben. Während in den letzten Jahren immer eine Mehrheit der Ansicht war, dass der Bundespräsident aktiv sein sollte, ist die Zahl jener, die ihn aktiv sehen wollen, nun erstmals größer", lese ich im Standard vom 4.11. Da kenne sich einer aus! Desgleichen wünsche eine Mehrheit die Fortsetzung der Reformpolitik, sage allerdings nicht, welche Reformen sie nun möchte. Egal, die Politiker reformieren weiter, allerdings ohne uns zu sagen, welche Ergebnisse sie erreichen wollen.

  Es läuft was schief in Österreich. Es gab einen Reformstau, in der Tat. Es bleibt ein Verdienst Wolfgang Schüssels, der als Vizekanzler zuvor selbst jahrelang als Reformstauer geglänzt

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige