Hochhaus & Krauthappel

Stadtleben | aus FALTER 45/03 vom 05.11.2003

DEBATTE Wohin entwickelt sich Wien? SPÖ-Planungsstadtrat Rudolf Schicker, Grünen-Chef Christoph Chorherr und Architekturzentrums-Leiter Dietmar Steiner diskutieren über Geschäftemacherei in Wien-Mitte, dumme Investoren, die Angst vor der Stadtflucht und Frank Stronachs Austria-Stadion im wilden Süden Wiens.

Ratznstadl und Sauhaufen haben die Politiker den vergammelten Bahnhof Wien-Mitte schon geschimpft. Im vergangenen Frühjahr wurde das Projekt mit den bereits bewilligten Hochhaustürmen über dem Landstraßer Verkehrsknotenpunkt nach 13 Jahren gekippt - auch weil die Türme zu hoch fürs angrenzende Unesco-Weltkulturerbe Innenstadt gewesen sein sollen. Ein Paradebeispiel für die Probleme, mit denen sich Stadtplanung herumschlägt. Ansonsten tüfteln die Planer im Rathaus eher von der Öffentlichkeit unbemerkt vor sich hin und entwerfen langfristige Pläne für die Entwicklung Wiens. So auch für die Erschließung des äußersten Südens der Stadt - wo bislang Traktoren tuckern,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige