Die Wochenendbeilage

Medien | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 46/03 vom 12.11.2003

RADIO Das samstägliche "Diagonal" ist mit 114 Minuten die längste Sendung auf Ö1. Übernächste Woche erscheint die 1000. Ausgabe des Radio-Feuilletons. 

Diagonal" kommt noch vom Band. Genauer von zwei Bändern. Denn die 114 Minuten Hör-Feuilleton, die sich der ORF seit fast zwanzig Jahren leistet, müssen aufgeteilt werden. Nicht nur mit den beiden "Diagonal"-Bändern, die Woche für Woche samstags um fünf nach fünf im Wiener Funkhaus abgespielt werden, begehen die Radiomacher eigene Wege - Hörfunk wird mittlerweile fast komplett digital abgewickelt. "Wir wollen nicht, dass ,Diagonal' datenreduziert wird", sagt Redakteur Michael Schrott. Beim Datenreduzieren wird "unhörbare" Toninformation entfernt, um auf Computerfestplatten Platz zu sparen. "Diagonal" sendet auch das Unerhörte - "old school", sozusagen. Übernächsten Samstag geht die 1000. Ausgabe on air. Und ausnahmsweise macht sich "Diagonal" diesmal selbst zum Thema der Sendung.

  "Wir sind die Wochenendbeilage von Ö1",


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige