Party de luxe

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 46/03 vom 12.11.2003

CLUBSZENE Von der Passage am Ring bis zum Electric Hotel: Mit den jüngsten Club-Neuzugängen hat sich in Zentrumsnähe ein neues Weggehgrätzl für die gehobenere Partyfraktion etabliert. ´

Die Tanzfläche viel zu voll zum Tanzen, eine Menschentraube an der Garderobe und noch einmal Hunderte Leute, die vor dem Eingang Schlange stehen. Männer in Sakkos und schick gestylte Frauen tummeln sich an der Bar und sitzen cocktailschlürfend auf hellen, lederbezogenen Sitzmöbeln. Früher hingen hier zwielichtige Gestalten in neonbeleuchteten Nischen herum. Noch vor einem Jahr war die Babenbergerpassage nur ein grindiges Loch unter der Ringstraße. Heute beherbergt sie einen der schicksten Clubs der Stadt.

  Selten war eine Lokaleröffnung schon vorab so im Gespräch wie die neue Location der Partyveranstalter von Sunshine Enterprises. Dementsprechend groß war am Eröffnungswochenende auch der Ansturm auf die Passage. Nur eine Woche später eröffnete dann ganz in der Nähe schon der nächste


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige