Filmemacher des Volkes

Politik | ROBERT MISIK | aus FALTER 47/03 vom 19.11.2003

USA Linker Populist, kauziges Genie, Komiker, Oskar-Preisträger, Multimillionär und Gegner der Bush-Regierung. Michael Moore, der berühmteste Linke der Welt, kommt diese Woche nach Wien. 

"Die Hauptsache ist, plump denken lernen. Plumpes Denken, das ist das Denken der Großen', meinte Brecht..."

Walter Benjamin, Philosoph

Oh yeah, here he comes! Der berühmteste Linke der Welt! Der unterhaltsamste Klassenkämpfer dieses Globus! Der Entertainer unter den Sozialkritikern! Welcome, Mister Moore, welcome Mike! Der Mann, der mit Pointen auf George W. Bush schießt. Michael Moore, Amerikas dickste Smart Weapon. Happiness is a warm gun! In Berlin, in Hamburg, in Köln hat er die Säle schon gefüllt, am Donnerstag gastiert er im Wiener Volkstheater. Bühne frei für Moores neuen Bestseller. Lachen für den Frieden, Witzeln gegen Rechts, Pointen für den Regime Change in Washington.

  Moore ist der Großmeister und der reine Typus eines erstaunlichen Trends: der Verwandlung von Kritik in Pop.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige