God's own country

GERALD JOHN | Politik | aus FALTER 47/03 vom 19.11.2003

Kirche Die Bibel bekamen die Abgeordneten bereits in die Hände gedrückt. Jetzt will Bischof Kurt Krenn in Niederösterreichs Landtag ein Kruzifix aufhängen. 

Wie die niederösterreichische Landesverfassung liest sich das Buch eigentlich nicht. Seit wann beginnt die mit dem Satz "Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde"? Überhaupt haben sich viele Abgeordnete die erste Sitzung des Landtages anders vorgestellt: mit Pröll statt Predigt. Doch dann schreitet ein Geistlicher durch den Saal und teilt schön gebundene Exemplare der Bibel aus. "Damit Sie auch immer den richtigen Psalm finden", sagt er milde. So manchem Debütanten im Landtag klappt vor Staunen die Kinnlade herunter. Ein Neuling aus der grünen Riege erzählt: "Ich dachte, ich bin im falschen Film."

  Jetzt wird der nächste Plot des skurrilen Streifens gedreht - mit einem neuen Hauptdarsteller. Kurt Krenn, Bischof zu St. Pölten, wandte sich unlängst mit einem eindringlichem Begehr an die weltliche Gewalt im Land. Die Volksvertreter

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige